Kelter - sponheimerhof

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Weinhandel > Weinbau

Kelter


.Kelter oder Presse ist eine Maschine zum Auspressen der Maische; das heißt zur Gewinnung des Mostes.

Weinpressen setzen sich zusammen aus:
a) Presskorb
b) Preßwerk
c) Saftwanne

Man kann die Keltersysteme einteilen:
1) nach der Lage des Preßkopfes:
a) Vertikalpressen  --> senkrecht (vertikal
   1) ortsfest (unbeweglich
   2) langsames Keltern
   3) umständiges Brockeln (Krümeln)
   4) weniger Trub im Most

b) Horizontalpressen --> waagrecht (horizontal)
   1) fahrbar(beweglich)
   2) schnelles Keltern
   3) schnelles Brockeln (Krümeln)
   4) mehr Trub im Most

2) nach dem Drucksystem:
a) Hydraulische Keltersysteme (Wasser, Öl, Glyzzirin)


b) pneumatische Keltersysteme (Druckluft)

   1) Schlauchpresse
   2) Tankpresse

c) mechanische Keltersysteme:

   1) Außenspindelkelter
   2) Innenspindelkelter

d) Sonderformen:

   1) Schneckenpressen
   2) Bandpressen
   3) Walzenpressen
   4) Impulspressen

Welches Material für einen Preßkorb?

Material

Vorteile

Nachteile

Holz  

billig, wenig Reibung

quellbar, schwierig zu reinigen

Kunststoff
(GFK)

nicht quellbar, leicht zu reinigen

nicht schalg- und druckfest

Stahl, Eisen, (V2A Stahl)

leicht zu reinigen, nicht quellbar, schlag- und druckfest, größere Saftablauffläche, längere Lebenserwartung

teuer, Korbsieb schlitzt eventuell Kerne und Kämme auf (Gerbstoffgehalt)


 

Regeln zur Preßstechnik


1) Auf gleichmäßiges Befüllen
der Kelter achten.

2) Kelter nicht zu vol
l packen

3) Möglichst viel Vorlauf ablaufen lassen, bevor man stärker preßt. Wer langsam preßt, keltert schneller!


4) Man soll nicht schneller pressen,
als der Most ablaufen kann, sonst drückt man die Ablaufkanäle zu.

5) Man soll nicht ständig
drücken, sondern zu Beginn des Preßvorganges, sobald der Kelter auf Druck kommt, den Kelter auffahren und ihn erneut pressen. Die Drehung des Presskorbes beim Auf- und Zufahren der Kelter bringt den Saft nach Außen hin. (Fliehkraft)

6) wichtig:
Sauberhaltung vor und nach jeder Pressung (reintönige Weine)

Allgemein:

Beim Keltern nimmt der Zucker- und Säuregehlat von Vorlauf  über Preßmost zum Nachdruck ständig ab. Der Gerbstoffgehalt, der Zuckerfreie Extrakt und die Asche nehmen zu.

Horizontalpressen


1) Hydraulisches Keltersystem (Bucher)

Preßkorb

Steuerung

Inhalt

Material


Halb- oder vollautomatisch


800 l. bis 5000 l.

Stahlblech,
Chromnickelstahl,
Edelstahl



2) Pneumatische Keltersystem
a) Schlauchpresse

Preßkorb

Steuerung

Inhalt

Material


manuell


500 l. bis 3000 l.

Chromstahl oder
Chromnickelstahl


b) Tankpresse

Preßkorb

Steuerung

Inhalt

Material


vollautomatisch


1800 l. bis 4500 l.

Stahl oder
V2A


3) Mechanisches Keltersystem
a) Außenspindelkelter

Preßkorb

Steuerung

Inhalt

Material


H
alb- oder vollautomatische
Programmwahl


850
l. bis 4000 l.

Kunststoff,
Stahl,
Chromnickelstahl


b) Innenspindelkelter

Preßkorb

Steuerung

Inhalt

Material



H
alb- oder vollautomatisch


700 l. bis 4000 l.

Kunststoff,
Holz,
V2A,
Edelstahl


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü