Heimfahrt Schwiegermutter - sponheimerhof

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Neues/Rückblick > 2013

Heimfahrt Schwiegermutter !

Nachdem Heinz A. Schütz kurz vor Weihnachten seine Schwiegermutter Renate aus Everswinkel abgeholt hatte und sie
Weihnachten und Sylvester im Sponheimer Hof in Enkirch bei Ihrer Tochter und Enkelkinder und Urenkel verbracht hatte,
war es dann am 5. Januar 2013 wieder soweit, das sie nach Hause "mußte " ,wollte ! Es waren 14 schöne aber auch lange
Tage, die sie an der Mosel verbrachte. Sie freute sich richtig wieder nach Hause zu kommen und dort ihre Ruhe zu haben,
denn ihr Schwiegersohn Heinz A. Schütz hatte im Sponheimer Hof jeden Tag wieder neue Arbeit für Sie: Bügeln, waschen,
Papierschreddern usw. Aus Sicht von Heinz A. Schütz war dies eine sinnvolle Beschäftigung für Schwiegermütter, dann
haben sie etwas zu tun und reden nicht soviel.
Alleine hat sich Heinz A. Schütz allerdings nicht getraut seine Schwiegermutter wieder nach Hause zu fahren, deshalb hat
er zu Unterstützung seinen Enkel Noah mitgenommen, der dann die Schwiegermutter die ganze Fahrt beschäftigt hat. Und
zu Hause angekommen auch weiter für Beschäftigung der Schwiegermutter sorgte. Diese war am nächsten Morgen richtig
froh, als die beiden (Schwiegersohn und Urenkel) wieder an die Mosel zurück fuhren und sie endlich wieder ihr Ruhe hatte
und sich in aller Ruhe von den 14 Tagen an der Mosel erholen konnte. Auf der Rückfahrt haben Opa Heinz und Enkel Noah
auch noch Wein ausgeliefert und Noah hatte fleißig geholfen. Arbeit macht hungrig und Noah hatte seine Marschverpflegung
entdeckt und gegessen und arbeit macht müde und plötzlich war Ruhe im Auto und Noah schlief friedlich und fest bis wir
gesund und munter an der Mosel angekommen waren.
Er will auch beim nächsten Jahreswechsel wieder mitfahren und seine Tic-Tac Oma abholen ! Er freut sich schon darauf,
denn dann gibt es ja auch wieder Geschenke !

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü