dd011110 - sponheimerhof

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sonstiges > Dilldappen

Dilldappenjagdt im Sponheimer Hof
am 10.11.2001

Die Gruppe Scholz aus dem Grenzgebiet Nordrhein Westfalen und Niedersachsen (Lippekreis), hatten sich vorgenommen am 10.11. noch vor Beginn der närrischen Saison, einige Dilldappen zur Strecke zu bringen. Frohgemut und wagemutig wurde die Jagdt um 22:20 Uhr von dem Bläser Gerhard angeblasen. Alle Hinweisschilder wurden mutig passiert und die Truppe hatte richtiges Jagdtfieber gepackt. Aber anscheinend hatte Karl etwas zu viel Jagdtfieber, denn er hatte es nicht richtig mitbekommen, als ein dunkler Schatten an Ihm vorbeihuschte und sich auf 3 wehrlose und völlig überraschte junge Damen stürzte,
Dieser Schatten war ein Jungdilldapp und die Damen hatten Ihre liebe Mühe mit Ihm, aber mit vereinten Kräften wurde er dann doch gebändigt.
Nach einer kräftigen Stärkung mit Glühwein und Eifelfeuer machte man sich an den Rest des Weges zur Hütte. Plötzlich, kurz vor der Hütte, stürzte ein 2. Dilldapp aus dem Gebüsch, aber die Damen hatten schon etwas Routine bekommen und konnten auch dieses Prachtexemplar schnell einfangen und mit zur Hütte bringen.
An der Hütte wurde noch ein Erinnerungsfoto geschossen und die beiden Dilldappen auf Wunsch der Damen wieder frei gelassen.
Man zog sich in der Hütte zurück und ließ die Jagdt ausklingen bei Glühwein, Eifelfeuer und gebratenen Dilldappenschenkel !

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü