11) Spritzmittel - sponheimerhof

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Weinhandel > Weinbau

eingesetzte Spritzmittel



SILPAN für Bäume, Sträucherrrrrrrr, Blumen, Gemüse, Schnittblumen, Rasen und Hydrokulturen

Das natürliche Pflanzen-Regenerativ mit Germanium

Silpan
ist das Pflanzenstärkungsmittel mit natürlich-biologischen Wirkstoffen auf homöopathischer Basis.
Silpan
regeneriert und hilft umweltgeschädigten Pflanzen, steigert die Vitalität und Widerstandskraft.

Silpan
wird über die Kapillarwurzeln, die Wurzelrinde, die Nadeln und Blätter aufgenommen, verbessert die Nahrungsaufnahme und den natürlichen Säurefluß. Durch die ausgewogene Wirkstoffkombination werden außerdem Boden-Organismen und Regenwurmaktivitäten gefördert.
Silpan wirkt schon nach wenigen Wochen: kranke Blätter und Nadeln werden abgeworfen, neue und gesunde Triebe entstehen.

Nur wenige Tropfen Silpan   pro Liter Wasser genügen.
Völlig ungiftig für Mensch, Tier und Natur.
Erstbehandlung am besten vor der Wachstumsperiode im Februar, März

Silpan-Supercombi
einGranulat zum Ausstreuen, ist ein hochwirksamer Pflanzen und Bodenhilfsstoff. Die  ausgewogene Kombination aus Gesteinsgranulat, Mineral- und Strohmehl, Wurmhumus und Silpan bewirkt eine optimale Bodenverbesserung (Wurmlosungsgefüge) sowie eine ausgeglichene Nährstoffversorgung der Pflanzen gegen Mangelerschienungen. Die bei silpan-Supercombi verwendete Gesteinsmehlkombination hat weitgehend die gleichen Inhaltsstoffe wie der bekannte sehr fruchtbare Nilschlamm. Bei SIlpan-Supercombi wird die Wirkung von Silpan über einen lngeren Zeitraum aufrechterhalten, weil die Gesteinsgranulate verwittern und dabei den Silpan-Grundstoff ständig in den Boden abgeben.

Zusammensetzung:

Silpan

das neue Pflanzen-Regenerativ mit natürlich-biologischen Wirkstoffen auf homöopathischer Basis (gerl. oben).
Gesteinsgranulat

mit hohem Nineralgehalt (u.a. Siliciumdioxid, Calciumdioxid, Magnesiumoxid, Kaliumoxid, Eisenoxid, Titanoxid und weiteren wichtigen Spurenelementen).
Mineralmehl

bestehend aus Magnesiumcarbonat und Calziumcarbonat.
Haferstrohmehl

als Trägersubstanz für den Silpan-Grundstoff
=======================================================

bio - algeen S 90

- ist ein hochwertiges Pflanzenhilfsmittel und wird aus Meeresalgen in spezieller Aufbereitung für den Weinbau hergestellt.

- enthält über 70 Spurenelemente, Aminisäuren, Vitamine, Alginsäure und bislang unerforschte Wirkstoffe, mit deren Hilfe alle damit behandelten Pflanzen ihr genetisches Potential ausschöpfen können. Daher sind die mit bio-algeen S 90 behandelten Pflanzen widerstandafähiger gegen Schadinsekten und Pilzen.

- steigert due Bildung von Cytokinin, das maßgeblich an der Zuckerbildung in den Trauben beteiligt ist. Dadurch Erhöhung der Oechslegrade.

- aktiviert die Aroma- und Fruchtbildung im Wein - verringert die unproduktive Verdunstung in Zeiten großer Hitze und Sonneneinwirkung. Dieses ist besonders wichtig, um die gefürchteten Trockenschäden der Reben zu verhindern.

- stabilisiert die Reben - reduziert Stiellähme - keine frühzeitige Vergilbund - Blattfestigkeit gegen schädliche Umwelteinflüsse - bessere Holzreife und damit bessere Frostfestigkeit.

- eignet sich speziell dazu, geschwächte Reben ( z.B. durch Trockenheit, Krankheit oder Schädlingen) wieder zu kräftigen und in ihrem Wachstum zu normalisieren.

- Produkte sind Naturprodukte und daher völlig ungiftig für Mensch und Tier und ist mit den heute bekannten Pflanzenschutzmittel mischbar, ohne deren Wirkung zu verändern!

-- ist einfach in der Anwendung - bio-algeen S 90 wird der normalen Spritzbrühe zugegeben, daher kein zusätzlicher Arbeitsaufwand!
=======================================================

Propolin

Biologisches Pflanzenstärkungsmittel gegen Botrytis (Grauschimmel) und Peronospora (Falscher Mehltau)
An allen Kulturen an welchen Botrytis auftritt, insbesondere im Erdbeeranbau kann Propolin bis zu einer Konzentration von 1:600 (1L Propolin + 600L Wasser) eingesetzt werden.
Bei Peronosporabefall, insbesondere im Weinbau, kann Propolin bis zu einer Konzentration von 1:500 (1L Propolin + 500L Wasser) eingesetzt werden. Im Sprühverfahren werden doppelte Konzentrationen eingesetzt. Zur Vorbeugung genügen etwas schwächere Konzentrationen. Spritzfolgen ja nach Infektionsdruck 8-12 Tage.
Propolin hat keine toxischen Rückstände und somit keine Wartezeiten.
=======================================================

Netzschwefel

Anwendung zur Vorbeugung gegen Echten Mehltau (Oidium) an den Weinbergsreben
=======================================================

Wermut Pulver

Wermut wirkt durch seinen starken Geruchsstoffe vertreibend auf Ameisen, Raupen, Läuse u.a. schädliche Insekten im gesamten Pflanzenbau.
=======================================================

Ameisenol

zur Vertreibunb von Ameisen und anderen Erdinsekten.
=======================================================

Schachtelhalmkonzentrat

zur vorbeugenden Pflanzenstärkung gegen Pilzkrankheiten im gesamten Pflanzenbau
Anwendung: auf Boden und Pflanzen.
=======================================================
Biofa Flüssigkiesel mit Kräutern 101

Pflanzenhilfsmittel zur vorbeugenden Pflanzenkräftigung gegen Echten Mehltau, Grauschimmel u.a. im Wein-, Obst- und Beerenbau


Weinberg im Mai

Traktor mit Spritzanhänger

Das spritzen mit der Schlauchleitung




Die Spritzungen müssen alle 10 Tage wiederholt werden. Die Wirkung der Spritzmittel läßt dann nach.
Gespritzt wird in der Zeit von Mitte Mai bis Mitte August.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü